Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Alphega_Teaser_mobil_ratiopharm_Ginkobil

Serie Frauenmedizin Teil 4: Gesunde Knochen

Osteoporose macht die Knochen porös und erhöht das Sturzrisiko. Doch Medikamente sowie die richtige Ernährung und Bewegung sorgen wieder für mehr Stabilität.

Von wegen starr. Unser Skelett ist viel beweglicher als gedacht. Dafür sorgen unzählige Körperzellen in Hüfte, Wirbelsäule und Schultergürtel. Je nach Belastung bauen sie Knochensubstanz auf oder ab. Doch dieses fein austarierte Gleichgewicht kann in Schieflage geraten. Unter Osteoporose, im Volksmund auch Knochenschwund genannt, leiden geschätzt mehr als sechs Millionen Betroffene, vor allem Frauen im fortgeschrittenen Alter. Verlieren die Knochen stark an Masse, steigt schon bei kleinen Verletzungen und Alltagsaktivitäten das Risiko für Knochenbrüche. Die Ursachen sind inzwischen bekannt: ein Mangel am weiblichen Geschlechtshormon Östrogen nach den Wechseljahren, familiäre Veranlagung, Untergewicht, Bewegungsmangel, Krankheiten wie Hormon- und Stoffwechselerkrankungen und bestimmte Medikamente wie Kortison. Auch Raucher sind gefährdet.

Auf Knochenbooster Kalzium und Vitamin D setzen

Die Erkrankung ist aktuell nicht heilbar. Eine effektive Behandlung kann jedoch die Symptome lindern und das Fortschreiten verlangsamen: Arzneimittel mit so genannten Bisphosphonaten, sowie den Wirkstoffen Raloxifen oder Bazedoxifen stärken die Knochen und verhindern den Abbau unseres Körpergerüsts. Aber auch nicht-medikamentöse Behandlungsformen helfen. So spielt die Ernährung eine wichtige Rolle für starke Knochen: Vor allem auf den Mineral- und Knochenbaustoff Kalzium und Vitamin D kommt es jetzt an. Das Vitamin hilft, Kalzium in die Knochen aufzunehmen. Ein Tipp für Ihren täglichen Speiseplan: Kalzium ist beispielsweise viel in Milchprodukten, grünem Gemüse und Nüssen enthalten. Vitamin D finden Sie in fettem Fisch, Lebertran, Milch oder Eiern. Die empfohlene Tageszufuhr an Kalzium beträgt 1.000 Milligramm pro Tag. Bei Vitamin D rät die Fachwelt zu 20 Mikrogramm täglich. Ob die zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll ist, entscheiden Mediziner:innen individuell. Gut zu wissen: Damit der Körper Vitamin D produzieren kann, braucht er ausreichend Sonnenlicht.

Schleichende Symptome

Die Symptome kommen meist schleichend. Um ein Fortschreiten durch gezielte Therapien aufzuhalten, ist eine möglichst frühe Diagnose wichtig. Ärzte und Ärztinnen können die Knochendichte messen und aus verschiedenen Faktoren das individuelle Risiko errechnen. Haben die Knochen erst einmal rapide an Substanz verloren, wird Gegensteuern immer schwieriger.

Eigenes Gewicht tragen

Weitere Knochenbooster: auf Zigaretten und übermäßig Alkohol verzichten, Normalgewicht halten und für regelmäßige Bewegung sorgen. Vor allem Aktivitäten, bei denen man das eigene Gewicht tragen muss, stärken das Skelett. Dazu zählen zum Beispiel Gymnastik, Pilates, Tai-Chi und QiGong, Treppensteigen, schnelles Gehen und Krafttraining. Das stärkt gleichzeitig Koordination und Fitness, die das Sturzrisiko zusätzlich senken.

Und zum Schluss die noch bessere Nachricht hinter der guten: Viel Bewegung draußen im Freien und eine gesunde Ernährung schenken nicht nur starke Knochen, sondern auch gute Laune.

Bildquelle: GettyImages laflor

Notdienst-Apotheke finden
Sicher ist sicher

Hier bestimmen Sie selbst, wie viele Daten Sie einsetzen möchten.

* Der hier vorliegende Artikel kann in der Regel innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. In Ihrem Warenkorb erfahren Sie, ob Ihnen die Apotheke weitere Details über den Zeitpunkt der Artikelbereitstellung angegeben hat. Bei Bedarf kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte Ihre Apotheke.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 UVP ist die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers ¹ AVP ist der für den Fall der Abgabe von nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den Krankenkassen gegenüber der Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH angegebene einheitliche Produktabgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3 AMG, der von der Krankenkasse im Ausnahmefall abzüglich 5 % an die Apotheke erstattet wird.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Terminvereinbarung
×

Geben Sie Ihrer Seite Farbe

Hier können Sie die einzelnen Farbvarianten testen und im Anschluss die Werte kopieren und im Apothekenbackend hinterlegen.

Mit Klick auf dieses Symbol kopieren Sie den Wert in Ihre Zwischenablage.
Apotheken-Backend öffnen
Anmelden
Registrieren

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt und können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen.

Registrieren

Warenkorb

Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe

  • Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe
  • Finden Sie heraus, welche Artikel in Ihrer Apotheke vorrätig sind
  • Wählen Sie einfach zwischen Selbstabholung und Botendienst
Lieferung per Bote
Abholung in Apotheke
hat geöffnet
heute Notdienst
Alphega Apotheke
Geschlossen. Öffnet am Dienstag um 07:30 Uhr

Ihre Apotheke in Straubing

Bären-Apotheke Schlesische Str. 114
94315 Straubing

Telefon 0942161340

Lieferung per Botendienst
Sicher einkaufen & bezahlen
Qualität aus der Apotheke vor Ort

Unsere Öffnungszeiten

Montag 07:30 - 19:00
Dienstag 07:30 - 19:00
Mittwoch 07:30 - 19:00
Donnerstag 07:30 - 19:00
Freitag 07:30 - 19:00
Samstag 08:00 - 14:00
Sonntag geschlossen

So finden Sie uns

Hier binden wir je Apotheke einen Contentteil ein. Auf dieser Seite, die per Offcanvas ausgegeben wird, können Apotheken ihren individuellen Text eingeben, um den Kunden zu erkläören, wie man sie am besten findet.

Generell können hier auch Bilder platziert werden, um die ein oder andere Visualisierung anzubieten.

Die Regel:
Wenn eine Apotheke einen Text hinterlegt soll der Link dazu ausgegeben werden. Wenn kein Text hinterlegt wurde entsprechend nicht.

Unsere Schwerpunkte

Über unsere Apotheke

Unsere Notdienst-Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

Über unsere Apotheke
Notdienst-Apotheke finden
Website als App

Jetzt Website zum Home-Bildschirm hinzufügen.

Direktzugriff auf Ihre Apotheke
1
Gewünschte Seite aufrufen

Rufen Sie die gewünschte Webseite in Safari auf

2
Teilen-Icon antippen

Anschließend herunterscrollen und „Zum Home-Bildschirm“ wählen

3
„Zum Home-Bildschirm“ antippen

Wählen Sie „Zum Home-Bildschirm hinzufügen “ aus und bestätigen Sie

Direktzugriff auf Ihre Apotheke

Wählen Sie zu erst den von Ihnen genutzten Browser aus, um die passende Anleitung zu sehen

1
Gewünschte Seite aufrufen

Rufen Sie die gewünschte Website in Chrome auf

2
Menü öffnen

Tippen Sie auf die drei kleinen Punkte oben rechts, um das Menü zu öffnen

3
Hinzufügen

Wählen Sie „Zum Startbildschirm hinzufügen“ aus und bestätigen Sie

1
Gewünschte Seite aufrufen

Gewünschte Seite aufrufen

2
Menü öffnen

Tippen Sie auf die drei kleinen Punkte unten rechts um das Menü zu öffnen

3
Hinzufügen

Wählen Sie „Zum Startbildschirm hinzufügen“ aus und bestätigen Sie zweimal